Erfolge notieren – Well done!

Buchführung. Macht euch eine Notiz, wann und wie lange ihr gesportelt habt. Nach einigen Wochen macht es große Freude zu sehen, wie konsequent ihr wart und was ihr alles geschafft habt! Setzt euch zudem einen Break-Even, an dem ihr euch dann mit
einer besonderen Sache belohnt. Eine schicke Klamotte, eine Massage, ein besonderes Essen, ein Schmuckstück, das euch an euren Erfolg erinnert. Ach, ich denke hier brauche ich euch am aller wenigsten behilflich zu sein. In der Praxis sieht das bei mir so aus: Ich gehe am Sonntagabend meinen Terminkalender durch, trage die Sporteinheiten ein und behandle sie wie feste Businesstermine. Diese werden nicht abgesagt oder verkürzt. Es wird sich zu 100 Prozent daran gehalten.

Einzige Ausnahme:
Man wird krank. Zu den geplanten Terminen mache ich mir einen
»Flextermin«. Heißt, hier drauf kann ich gegebenenfalls ausweichen,
sollte wirklich etwas richtig Dringendes dazwischenkommen. Und
denkt daran: Kein Workout ist ein schlechtes Workout, bis auf das, das nie stattfand!